ORMOCER® und bioORMOCER®

Die Stoffklasse der anorganisch-organischen Hybridpolymere, das sogenannte ORMOCER®, hat mittlerweile eine über 30-jährige Entwicklungsgeschichte am Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC und zeigt immer noch auch bei hochaktuellen Anwendungen ihre Stärke. Die Hybridpolymere vereinen die Vorteile aus  organischen und anorganischen Material in einer Matrix und zeichnen sich deshalb unter anderem durch gute Haftung, hohe mechanische und thermische Stabilität aus.

Viele weitere Eigenschaften können durch die Synthese integriert werden. Das Know-how zur Synthese sowie die Anpassung der Funktionen und die Verarbeitung von ORMOCER® wird seit der Einführung dieser Stoffklasse kontinuierlich weiterentwickelt und für verschiedenste Einsatzbereiche angepasst – wie ein molekularer Baukasten, der an unterschiedliche Anforderungen angepasst werden kann.

Durch die Kombination der Hybridpolymere mit biobasierten und/oder bioabbaubaren Materialien konnte in jüngster Zeit die Materialklasse  bioORMOCER® geschaffen und dadurch zusätzliche Anwendungsfelder erschlossen werden. Dadurch haben wir einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Bioökonomie gemacht.

 

 

 

Anwendungsbereiche


Mehr Informationen

 

 

Lesen Sie mehr über unsere Beschichtungen im Fachartikel Grüne Wege der Kunststoffveredelung - Vereinfachtes, umweltfreundliches Verfahren zur Galvanisierung von Kunststoffbauteilen, Ausgabe 01/2017, Kunststoffe.de

Materialeigenschaften

Eigenschaften wie Transparenz, Härte oder thermische/chemische Stabilität werden durch das anorganische Netzwerk bestimmt. Durch Verknüpfung mit einem organischen Netzwerk können Eigenschaften wie Zähigkeit, einfache Verarbeitbarkeit und Funktionalisierungen ermöglicht werden.

Mittels Zugabe funktioneller Gruppen können weitere Eigenschaften wie Elastizität, Oberflächenenergie oder Gasdurchlässigkeit an die Anforderungen des Kunden angepasst werden.

Diese Einzigartigkeit ist der große Vorteil von ORMOCER®-Schichten und macht sie für technische Anwendungen so attraktiv.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Martin Peters

Contact Press / Media

Dr. Martin Peters

Leiter Cluster Werkstoffchemie

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-250

Fax +49 931 4100-399

Gerhard Domann

Contact Press / Media

Gerhard Domann

Leiter CeSMA

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-551

Victor Trapp

Contact Press / Media

Dr. Victor Trapp

Leiter Marketing und Vertrieb

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-370

Fax +49 931 4100-570