ORMOCER®e und bioORMOCER®e

Vor über 20 Jahren im Fraunhofer ISC entwickelt, ist die Stoffklasse der anorganisch-organischen Hybridpolymere, sogenannte ORMOCER®e bis heute im Fraunhofer ISC essenziell. Die Hybridpolymere werden auf Basis chemischer Nanotechnologie erzeugt. Das Know-how zur Synthese sowie die Funktionalisierung und Weiterverarbeitung der ORMOCER®e wird seit der Einführung dieser Stoffklasse kontinuierlich weiterentwickelt und für verschiedenste Einsatzbereiche angepasst.

 

Materialeigenschaften

Eigenschaften wie Transparenz, Härte oder thermische/chemische Stabilität werden durch das anorganische Netzwerk bestimmt. Durch Verknüpfung mit einem organischen Netzwerk können Eigenschaften wie Zähigkeit, einfache Verarbeitbarkeit und Funktionalisierungen ermöglicht werden. Mittels Zugabe funktioneller Gruppen können weitere Eigenschaften wie Elastizität, Oberflächenenergie oder Gasdurchlässigkeit an die Anforderungen des Kunden angepasst werden. Diese Einzigartigkeit ist der große Vorteil von ORMOCER®en und macht sie für technische Anwendungen so attraktiv.

Anwendungsbereiche

 

Mehr Informationen

 

Fachinformationen

Lesen Sie mehr in unseren Flyern: