Keramische Werkstoffe

Keramische Werkstoffe zeichnen sich durch ihre hohe Temperaturstabilität aus. Darüber hinaus sind sie sehr stabil gegenüber chemisch-aggressiven Umgebungen. Das Fraunhofer ISC und das angegliederte Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL forschen und entwickeln auf dem Gebiet der oxidischen und nichtoxidischen Spezialkeramiken und der keramischen Verbundwerkstoffe.

 

Aktuelle Schwerpunkte

  • Keramische Beschichtungsmaterialien
  • Keramische Verstärkungsfasern
  • Keramische Schlicker und Matrixmaterialien für Ceramic Matrix Composites (CMC)
  • Faserverbundkeramiken
  • Metall-Keramik-Verbundwerkstoffe

 

Unsere Kompetenzen

Das Fraunhofer ISC mit dem Zentrum HTL verfügt über verschiedenste Verfahren und Herstellprozesse für Keramik:

  • Sol-Gel-Synthesen präkeramischer Vorstufen
  • Faserherstellung und Beschichtung
  • Modifikation von Fasereigenschaften und Faseroberflächen
  • Textile Faserverarbeitung
  • Prepregherstellung für keramische Faserverbundwerkstoffe
  • Struktur-Eigenschaftsbeziehungen, FE-Simulation
  • Textile Verarbeitungstechniken, Weiterverarbeitung zu CMC-Bauteilen
  • 3D-Druck von Keramiken und Metall-Keramikverbunden
  • Standardmessverfahren für keramische Massen, Schlicker und Granulate
  • Entwicklung thermooptischer Messanlagen (TOM) für die Optimierung von Wärmeprozessen

 

Service für Kunden

  • Materialdesign
  • Bauteildesign
  • Herstellung und Verarbeitung komplexer Keramikkörper, inkl. Auftragsbrände
  • Implementierung in die Produktion
  • Analyse und Optimierung industrieller Wärmebehandlungsprozesse hinsichtlich Energie- und Ressourceneffizienz
  • Charakterisierung und Prüfung der Materialien
     

 

Mehr Informationen

Mehr über unsere keramischen Werkstoffe erfahren Sie auf der Website unseres Fraunhofer-Zentrums für Hochtemperatur-Leichtbau HTL

 

Fachinformationen

Lesen Sie mehr in unseren Flyern: