Faserherstellung und -verarbeitung

Das Fraunhofer ISC entwickelt Materialien und optimiert Verfahren zur Faserherstellung und -verarbeitung. Funktionelle Fasermaterialien finden vielfältige Anwendung in verschiedensten Branchen:

  • Keramischer Leichtbau
  • Regenerative Medizin
  • Hohlfasermembranen

 

Aktuelle Schwerpunkte

  • Verstärkungsfasern – mechanische Kennzahlen, Temperaturstabilität, textile Faserverarbeitung, Prepregherstellung
  • Hohlfasern – porös, dicht; dicke und dünne Endlosfasern
  • Bioabbaubare Fasern und Faservliese (Kieselgel-Faservliese und TiPLA-Fasern)

Ausgangsmaterialien

  • Feste und flüssige Sol-Gel-Vorstufen
  • Präkeramische Polymere
  • Hybridpolymere
  • Glas

 

Unsere Kompetenzen

Das Fraunhofer ISC verfügt über verschiedenste Methoden und Anlagen zur Faserherstellung und -verarbeitung:

  • Schmelzspinnen
  • Trockenspinnen
  • Nassspinnen
  • Elektrospinnen
  • Faserbeschichten
  • Wärmebehandlung (Sintern, Pyrolyse)
  • Wiederziehen von Spezialgläsern

 

Service für Kunden

  • Anwendungsbezogene Material- und Verfahrensauswahl
  • Materialanpassung bzw. -entwicklung
  • Verfahrensanpassung bzw. -optimierung
  • Bemusterung
  • Kleinserien-/Pilotfertigung
  • Entwicklungs- und produktionsbegleitende Analytik

 

Mehr Informationen

Mehr zum Leistungsangebot speziell für keramische Fasern finden Sie auf der Website unseres Fraunhofer-Zentrums für Hochtemperatur-Leichtbau HTL  

 

Fachinformationen

Lesen Sie mehr in unseren Flyern: