Unsere Azubis im Interview

Warum möchtest du gerne Chemielaborantin werden?

Was findest du an Büromanagement oder Feinwerkmechanik interessant?

Und wie bist du auf die Ausbildungsstelle beim Fraunhofer ISC gekommen?


Diese und ähnliche Fragen beantworten unsere drei neuen Azubis Selina, Leona und Okan in ihren Interviews.

 

 

Selina, Auszubildende zur Chemielaborantin

Selina Kosdik Fraunhofer ISC
© Fraunhofer ISC

Hi, mein Name ist Selina, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Würzburg. Bevor ich meine Ausbildung zur Chemielaborantin am Fraunhofer ISC angefangen habe, war ich auf der Staatlichen Realschule in Würzburg. Dort habe ich schon gemerkt, dass mir naturwissenschaftliche Fächer mega viel Spaß machen.

Das ISC war, ehrlich gesagt, der einzige Ausbildungsplatz, wo ich gerne hinwollte und jetzt bin ich auch richtig froh, hier angenommen worden zu sein. Ich will mir hier viel neues Wissen und Erfahrungen aneignen, was mir in meiner Zukunft weiterhelfen kann. Vielleicht kann ich auch mein Wissen dann an andere Azubis weitergeben und sie unterstützen.
Nach meiner Ausbildung ist mein Ziel, mit den anderen aus meinem Bereich auf einem Stand zu sein, aber mich trotzdem weiter steigern und fortbilden zu können.

Leona, Auszubildende Bereich Büromanagement

Leona Estenfelder Fraunhofer ISC
© Fraunhofer ISC

Hi, ich heiße Leona und ich bin 16 Jahre alt. Ich habe dieses Jahr im Juli meinen mittleren Schulabschluss absolviert und mich als Azubine, für den Beruf Kauffrau für Büromanagement am Fraunhofer ISC beworben. In der Schule hatte ich schon Rechnungswesen und es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich wusste, dass ein Bürojob gut zu mir passt. Außerdem finde ich das ganze Organisieren drum rum voll cool und kann dabei richtig aufblühen.

In den zweieinhalb Jahren Ausbildung möchte ich eigenständig arbeiten und mein Wissen erweitern. Am Ende der Ausbildung wäre mein Wunsch, dass ich neuen Azubis Fragen beantworten kann und vielleicht auch von dem ein oder anderen Kollegen um Rat gefragt werde.

Okan, Auszubildender zum Feinwerkmechaniker

Okan Arda Fraunhofer ISC
© Fraunhofer ISC

Hallo, mein Name ist Okan und ich bin 20 Jahre alt. Ich habe dieses Jahr meine Ausbildung als Azubi in der Feinwerkmechanik des Fraunhofer ISC angefangen.

Die Arbeit in der Werkstatt macht mir persönlich mega viel Spaß, da mir das kreative und handwerkliche Arbeiten sehr gut liegt. Es ist nicht nur die Arbeit selbst, sondern auch die Umgebung an sich und meine Kollegen und Kolleginnen. Sie sind alle sehr nett und sie haben mich wirklich richtig gut aufgenommen.

Ich konnte mir schon damals durch ein Praktikum einen ersten Eindruck vom Fraunhofer ISC machen und mir grob vorstellen, was so in der Ausbildung auf mich zukommt. In den kommenden 3,5 Jahren möchte ich gerne tiefergehenden Einblicke in das Berufsleben bekommen und meine jetzigen Fähigkeiten sehr gerne aufbauen und natürlich erweitern.