Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Verbundmaterialien mit hohem Brechungsindex - White Paper verfügbar

Bei vielen optischen bzw. optoelektronischen Anwendungen werden nicht-vergilbende, einfach prozessierbare Materialien benötigt, die einen hohen Brechungsindex haben (> 1.6), um die Leistung und/oder die Effizienz zu verbessern. Dieses White Paper zeigt die derzeit besten Matrixmaterialien und hochbrechenden Nanopartikel für Hochleistungskomposite mit hoher Alterungsstabilität.

mehr Info

Video KlimaTOM

KlimaTOM ist eine thermooptische Messanlage für Klimamonitoring des Center of Device Development (CeDeD). Es gibt eine Online-Bestimmung des Wärme-, Kälte- und Feuchteeinflusses auf Materialien (Glas, Glaskeramik, Keramik, Kunststoff, Metall). Es ist möglich, optisch das Ausdehnungs-, Quell- und Krümmungsverhaltens präzise zu bestimmen. Die Materialverbunde können mit unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten untersucht werden.

mehr Info

Nanopartikel helfen bei Malariadiagnose – neuer Schnelltest in der Entwicklung

Im Forschungsprojekt »NanoFRET« entwickeln das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME, das Institut für Tropenmedizin der Universität Tübingen und das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC einen diagnostischen Test zur Ermittlung des Erregers Malaria tropica im Blut.

mehr Info

Fraunhofer ISC Nanoparticle Kitchen

The Nanoparticle Kitchen ... Be surprised about the opportunities to "cook" with the nanoparticle experts by Fraunhofer ISC in Würzburg – come in and taste the future!

mehr Info

Knorpelimplantate: Aus der Nase ins Knie

Presseinformation der Universität Würzburg über das Würzburger Translationszentrum „Regenerative Therapien“. Seit Mai dieses Jahres dürfen neuartige Gewebeprodukte hergestellt werden. Mit ihnen sollen Knorpeldefekte – vornehmlich im Knie – geheilt werden.

mehr Info

Unsere Arbeitsgebiete

 

Materialien

  • Batteriematerialien
  • Glas, Keramik
  • Hybridpolymere und ORMOCER®
  • Smart Materials
  • Sol-Gel-Werkstoffe
 

Verfahren

  • Beschichtungsverfahren
  • Generative Fertigung
  • Lackherstellung
  • Partikeltechnologie
  • Upscaling und Pilotherstellung
 

Anwendungen

  • Automotive
  • Bau und Architektur
  • Energie
  • Oberflächen und Folien
  • Ressourcen und Recycling
 

Analytik

  • Batterie- und Zelltests
  • Oberflächen- und Schichtanalytik
  • Schadensanalytik
  • Umweltanalytik
  • Werkstoffanalytik

Aktuelles

Presseinformationen

15.12.2017

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

Zum 1. Dezember 2017 ging in Würzburg das Forschungsprojekt »Prototypische Materialentwicklung für Stammzellanwendungen in Bioreaktoren« der Fraunhofer-Gesellschaft an den Start. Das von den beiden Fraunhofer-Instituten für Silicatforschung ISC und für Biomedizinische Technik IBMT initiierte und gemeinsam betriebene Projekt ist der Auftakt zum Aufbau einer Stammzellprozesstechnik in Würzburg und soll im weiteren Verlauf zu einem Projektzentrum weiterentwickelt werden. Dieses soll mittelfristig die Lücke zwischen der Entwicklung und Herstellung individualisierter Testsysteme für Wirkstoffe im Labor und dem technischen Einsatz in der Pharmaentwicklung durch die Entwicklung automatisierter Zellproduktionsabläufe in Verbindung mit innovativen Materialien schließen. Damit wird das Testen von Wirkstoffen bei der industriellen Entwicklung neuer Arzneimittel revolutioniert.

Read more

22.11.2017

Wie weit reicht’s noch? Neues kostengünstiges System zur Messung des Batterieladezustands

Für Elektrofahrzeuge und andere mobile Geräte, die elektrische Energie benötigen, sind Batterien unverzichtbar. Damit der Nutzer anhand des Ladezustands der Batterie zum Beispiel Reichweite und Nutzungsdauer einschätzen kann, werden derzeit aufwendige Batteriemanagementsysteme (BMS) benötigt, die selbst einen Teil der Energie verbrauchen. Das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC entwickelt im Projekt SoCUS kostengünstige Sensorsysteme, die direkt in die Batterie integriert werden und den Ladezustand zuverlässiger messen können als marktübliche Systeme.

Read more

20.11.2017

Nanopartikel helfen bei Malariadiagnose – neuer Schnelltest in der Entwicklung

Rund 429.000 Menschen sterben laut der WHO jährlich an den Folgen einer Malariaerkrankung. Betroffen sind vor allem tropische und subtropische Gebiete, insbesondere der afrikanische Kontinent. Im Forschungsprojekt »NanoFRET« entwickeln das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME, das Institut für Tropenmedizin der Universität Tübingen und das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC einen diagnostischen Test zur Ermittlung des Erregers Malaria tropica im Blut. Ziel ist eine sensitive und zuverlässige Diagnose einer Infektion, damit die Behandlung der Patienten möglichst frühzeitig erfolgen kann.

Read more

14.11.2017

Zweiarmiger Roboter optimiert Produktion von Nanopartikeln

BMBF-Verbundprojekt APRONA gestartet: Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Herstellung von Nanoteilchen für die Life-Sciences.

Read more

19.1.2018

nano tech 2018

14.02.2018 Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Fraunhofer ISC vom 14. bis 16. Februar auf dem German Pavilion der nano tech in Tokyo. Gezeigt werden unter anderem Hybridmaterialien für Mikroelektronik. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand 5Q-13.

Read more

12.1.2018

SID Display Week 2018

Das Fraunhofer ISC präsentiert sich auf der SID Display Week vom 22.-24.5.2018 in Los Angeles. Gezeigt werden unter anderem Touchscreenlösungen für flexible Displays, neue Materialien für Backplanes, diffraktive optische Elemente (DOE) sowie Streuschichten zum Lichtmanagement.

Read more

12.1.2018

ArabLab 2018

Vom 18. bis 21. März präsentiert sich das Fraunhofer ISC zum ersten Mal innerhalb der German Group auf der ArabLab in Dubai. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand 615!

Read more

20.12.2017

IDTechEX Europe 2018

Das Fraunhofer ISC stellt vom 11. bis 12. April 2018 auf der IDTechEX Europe in Berlin aus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand W14!

Read more