Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Gewinner OE-A Wettbewerb 2021

Forschungsprojekt SUPERSMART: gedruckte elektronische Komponenten wie Sensoren und smarte Etiketten auf Papier beim Aufbau eines Smart Environments für Produktion, Handel und Logistik.

mehr Info

Automatisierung in der Glasentwicklung

Smarter Maschinenbau von CeDeD ermöglicht #Automatisierung und #Digitalisierung bei der Entwicklung spezieller technischer Gläser!

mehr Info

Winning Team

Tandem-Projekt MAXSAM wird mit der OZA Analytic GmbH eines der winning teams der InnoHealth USA Kampagne

mehr Info

Ausgezeichnet verpackt!

Sechs Preise in 2020 für unsere Beschichtungstechnologie für umweltgerechte Verpackungen.

mehr Info

Sustainability Awards 2020

Gewinner in den Kategorien »Bio Based« und »Overall Winner«: Unsere bioORMOCER® Barriereschichten

mehr Info
Gebäude Fraunhofer ISC
© Katrin Heyer für Fraunhofer ISC

Im Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg werden individuelle Werkstofflösungen für unterschiedlichste Anwendungen auf Basis einer einzigartigen Kombination aus Material-, Verarbeitungs-, Anwendungs- und Analytik-Know-how erarbeitet.

Mit Blick auf den effizienten Einsatz von Ressourcen und Energie setzt das Institut für seine Entwicklungen auf den Einsatz nachwachsender und umweltfreundlicher Rohstoffe, die Vermeidung kritischer Werkstoffe sowie auf intelligente und nachhaltige Verfahren. Neben Auftragsforschung und -entwicklung bietet das ISC produktionsbegleitende Analytik und Charakterisierung, Prozessoptimierung, Gerätebau sowie das Upscaling von Herstell- und Verarbeitungsverfahren bis in den Pilotmaßstab.

Aktuelles am Fraunhofer ISC

 

Projekt »INN-PRESSME« für ein sauberes Europa

Das ISC trägt mit seinem Knowhow über biobasierte Beschichtungen zur Stärkung einer nachhaltigen europäischen Wirtschaft im Bereich Verpackungen, Energie, Transport und Endverbraucher bei.

 

Gewinner
OE-A Wettbewerb 2021

Forschungsprojekt SUPERSMART: gedruckte elektronische Komponenten wie Sensoren und smarte Etiketten auf Papier beim Aufbau eines Smart Environments.

 

Podcast #WeKnowHow

Ausgezeichnet verpackt −
keine Chance für Plastikmüll

Interview mit Dr. Sabine Amberg-Schwab

 

Automatisierung in der Glasentwicklung

Smarter Maschinenbau von CeDeD ermöglicht #Automatisierung und #Digitalisierung bei der Entwicklung spezieller technischer Gläser!

 

Kostenfreier Online-Workshop / 29.4.2021

Anorganische Partikel als multifunktionale
Objekte

Synthese, Verarbeitung und Beispiele für Upscaling vom Labor zur Pilotanlage

Winning Team

Tandem-Projekt MAXSAM wird mit der OZA Analytic GmbH eines der winning teams der InnoHealth USA Kampagne

Presseinformation / 20.11.2020

EU-Projekt »Spartacus«

Intelligente Sensoren für künftige Schnellladebatterien

Presseinformation / 19.11.2020

Projektstart »ImAi«

Neues Testverfahren will weltweiten Standard-Tierversuch ersetzen – Projekt gestartet

 

Podcast
»Smarte Materialien«

Dr. Holger Böse im Gespräch mit Welt der Physik.

 

 

Presseinformation / 20.11.2020

European Lithium
Institute eLi

Neuer Ansatz für
nachhaltiges Lithium

 

Battery 2030+:
Forschen für nachhaltige Batterien der Zukunft


 

COVID-19-Pandemie: Wichtige Informationen zur Zusammenarbeit für Kunden und Geschäftspartner

Presseinformationen

14.4.2021

SUPERSMART zeigt: Gedruckte Elektronik auf Papier ist eine umweltfreundliche und kostengünstige Alternative

Das von EIT RawMaterials geförderte Forschungsprojekt SUPERSMART hat den Beweis erbracht: Gedruckte elektronische Komponenten wie Sensoren und smarte Etiketten auf Papier können eine wesentliche Rolle beim Aufbau eines Smart Environments für Produktion, Handel und Logistik spielen. Effiziente und zuverlässige Produktionsprozesse machen sie wirtschaftlich konkurrenzfähig. Und im Hinblick auf Ressourcenschonung, Klima und Umwelt hat auf Papier gedruckte Elektronik überragende Vorteile gegenüber konventionellen Substraten und Herstellprozessen für smarte elektronische Komponenten. Das Projektteam von SUPERSMART ist stolz darauf, von der internationalen Jury zum Gewinner des OE-A Wettbewerbs 2021 in der Kategorie "Bester öffentlich geförderter Demonstrator" gewählt worden zu sein. Die Preisverleihung findet am 15. April 2021 statt.
Read more

30.11.2020

Projektstart KERES - Kulturerbe in Deutschland vor Extremklimaereignissen schützen

Noch bis Ende Dezember hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. In einem ehrgeizigen Programm hat sich Deutschland unter anderem vorgenommen, das Thema Klimawandel und Kulturerbeschutz zu adressieren. Doch noch immer fehlen verlässliche Daten und wissenschaftliche Untersuchungen, wie und vor allem welche zukünftigen Extremwetterereignisse sich auf unser Kulturerbe in den verschiedenen Regionen Deutschlands auswirken und mit welchen Maßnahmen wir unser Kulturerbe schützen können. Dies werden Forschende in den nächsten drei Jahren in dem vom BMBF geförderten Projekt »KERES« erstmals für Deutschland untersuchen. Koordiniert wird das Forschungsvorhaben vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg zusammen mit dem Fraunhofer EU-Büro Brüssel.
Read more

26.11.2020

Projekt DiMaWert - Digitaler Baustein für die Energiewende

Im Mai konnte am Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL in Bayreuth das Projekt DiMaWert gestartet werden. Es wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landes-entwicklung und Energie mit 7 Mio. Euro gefördert und hat eine Laufzeit von vier Jahren. Am 17. November 2020 traf der offizielle Förderbescheid ein.
Read more

20.11.2020

Intelligente Sensoren für künftige Schnellladebatterien - Europäisches Projekt "Spartacus" gestartet

Schnelleres Aufladen, längere Stabilität der Leistung nicht nur bei Elektrofahrzeugen, sondern auch bei Smartphones und anderen batteriebetriebenen Produkten. Was heute noch nach Science-Fiction klingt, könnte in Zukunft machbar sein, nicht zuletzt dank der Innovationen, die das kürzlich gestartete Forschungsprojekt "Spartacus" erreichen will. Durch den Einsatz fortschrittlicher Sensoren und Zellmanagementsysteme will "Spartacus" die Ladezeiten um bis zu 20 % reduzieren, ohne die Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Batterien zu beeinträchtigen. Die Europäische Union finanziert "Spartacus" als Teil der Forschungsinitiative "Batterie 2030+".
Read more
 

Infoletter des
Fraunhofer ISC

 

Jahresberichte

In unseren Jahresberichten finden Sie Informationen über ausgewählte Forschungsaktivitäten sowie Zahlen und Fakten über das Institut.

 

 

 

Publikationen

Hier finden Sie unsere wissenschaftlichen Publikationen, Fachinformationen (u.a. Flyer) und Jahresberichte.

Messen und Termine

29.4.2021

Workshop SafeVulca

Kostenfreier ONLINE-WORKSHOP / 29. April 2021: Multifunktionalität kann durch die gezielte Anordnung einzelner Partikel zu komplexen Struktureinheiten erzeugt werden. Durch die neue Anordnung der Grundbausteine haben diese sogenannten Suprapartikel das Potenzial für neue und erweiterte Funktionalitäten/Eigenschaften. In diesem Workshop sollen die wissenschaftlichen und technologischen Aspekte der Synthese, des Upscaling und der Anwendung dieser Suprapartikel diskutiert werden.
Read more

17.2.2021

Photonics+ 2021

Treffen Sie das Team vom Fraunhofer ISC am 17. + 18. Februar 2021 auf der Photonics+ , einem neuen, effizienten Networking-Event für die Photonik-Industrie. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit unserem Photonics-Experten Dr. Sönke Steenhusen über die neuesten Trends in der additiven Fertigung für optische Systeme zu diskutieren!
Read more

1.12.2020

Klima 2030

Das Fraunhofer ISC beteiligt sich als Aussteller am digitalen Event Klima 2030 des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft am 1. Dezember 2020. Vorgestellt wird das Projekt »Switch2Save«, in dem es um die Entwicklung neuartiger elektrisch gesteuerter Verschattungssysteme für Fenster und Fassaden geht.
Read more

11.11.2020

Online-Seminar: Grundlagen der 3D-Gewebezüchtung 2020

Das Kursangebot »Tissue Engineering - Grundlagen der 3D-Gewebezüchtung« vermittelt in zwei halben Kurstagen einen umfassenden Überblick über die biologischen und materialwissenschaftlichen Grundlagen des Tissue Engineering und gewährt Einblicke in praxisnahe Anwendungen, von personalisierten Testsystemen bis zur Entwicklung und Zulassung von zellbasierten Therapien.
Read more