Zusammenarbeit

Das Fraunhofer ISC bietet als erfahrener Partner für Unternehmen und andere Forschungseinrichtungen eine Reihe von verschiedenen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung (FuE):

Bilaterale Kooperationen und FuE-Projekte

  • Individuelle Aufgabenstellung
  • Kurz- bis mittelfristige Auftragsforschung
  • Direkter Wissenstransfer durch intensive Zusammenarbeit vor Ort
  • Begleitung bei der Implementierung in die Produktion
     

Industrielle Verbundprojekte

  • Sich ergänzende Partner (z. B. Anwender und Zulieferer)
  • Nutzung des erweiterten Pools an Methoden und Kompetenzen
  • Verwertungssicherheit durch IP-Generierung


Öffentlich geförderte Verbundprojekte

  • Verbund aus Forschungs- und Industriepartnern
  • Mittel- und langfristige Forschungsprojekte
  • Teilfinanzierung durch öffentliche Projektmittel
  • Vorwettbewerbliche Erarbeitung von anwendungsnahen Grundlagen

 

Industrielle Arbeitsgemeinschaften

  • Gemeinsame Lösungsfindung in konkurrenzarmem Wirkungsfeld
  • Langfristige Projekte
  • Geringere Kosten für den Einzelnen, da gemeinsame Finanzierung der Forschungsarbeit

 

Wenn Sie Fragen zu konkreten Kooperations- und Finanzierungsmöglichkeiten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Weitere Informationen zu den Prinzipien der Zusammenarbeit finden Sie auf der Homepage der Fraunhofer-Gesellschaft.

Das Institut in Netzwerken

Das Fraunhofer ISC ist aktives Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken. Ziel der Kooperationen ist es, den interdisziplinären Wissensaustausch mit der Industrie und anderen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zu fördern, die eigene Kompetenz einzubringen und neue Partner zu gewinnen.

Als Materialentwicklungsinstitut gehört das Fraunhofer ISC dem Fraunhofer-Verbund Materials an. Vorsitzender ist Prof. Dr.-Ing. Peter Elsner, Leiter des Fraunhofer ICT. Weitere Mitglieder sind die Fraunhofer-Institute EMI, IAP, IBP, IFAM, IKTS, IMWS, ISE, ISI, IWM, IWES, IZFP, LBF und WKI, sowie als ständige Gäste das IIS, IGB und ITWM. Innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft führt ein Mitarbeiter des Fraunhofer ISC die Geschäftsstelle der Allianz »Nanotechnologie«. Auf Geschäftsbereichsebene bestehen zusätzlich eine Reihe weiterer enger Kooperationen mit den Fraunhofer-Allianzen »AdvanCer«, »Adaptronik«, »Batterien«, »Energie«, »Leichtbau«, »Numerische Simulation von Produkten und Prozessen«, »Polymere Oberflächen – POLO« und »Photokatalyse« sowie mit zahlreichen Universitäten und Forschungsinstituten außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft, beispielsweise in der »Forschungs-
allianz Kulturerbe«, oder im »Wilhelm Conrad Röntgen Research Center for Complex Material Systems« (RCCM) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Auf nationaler Ebene engagiert sich das Fraunhofer ISC in einer Reihe von Bayerischen Innovationsclustern, im Kompetenznetz für Materialien der Nanotechnologie (NanoMat), im Kompetenznetzwerk für Materialforschung und Werkstofftechnik Materials Valley e.V. und in der Deutschen Phosphor-Plattform DPP sowie auf europäischer Ebene im »European Mulitfunctional Materials Institute (EMMI). Mit seiner Projektgruppe IWKS ist das Fraunhofer ISC darüber hinaus in das »German Resource Research Institute« (GERRI) und in die europäische Knowledge and Innovation Community (KIC) »EIT - Raw Materials« eingebunden.

Kontakte

Fraunhofer-Allianz Nanotechnologie

Dr. Karl-Heinz Haas
Leiter der Geschäftsstelle und stellvertretender Sprecher der Allianz (Fraunhofer ISC)
Telefon:  0931 4100-500
E-Mail: karl-heinz.haas[at]isc.fraunhofer.de
Webseite: www.nano.fraunhofer.de

Forschungsallianz Kulturerbe

Dr. Johanna Leissner
Scientific Representative für Fraunhofer IBP, IAP, ICT, IGB, IST, ISC und MOEZ in Brüssel
Telefon: 0032 2 506-4243
E-Mail: johanna.leissner[at]zv.fraunhofer.de

Dr. Stefan Brüggerhoff
Deutsches Bergbau-Museum DBM, Bochum
E-Mail: stefan.brueggerhoff[at]bergbaumuseum.de

Prof. Dr. Stefan Simon
Rathgen-Forschungslabor | Staatliche Museen zu Berlin | Stiftung Preußischer Kulturbesitz
E-Mail: s.simon[at]smb.spk-berlin.de


Fraunhofer-Netzwerk »Nachhaltigkeit« (Fraunhofer Büro Brüssel)

Dr. Johanna Leissner
Telefon: 0032 2 506-4243
E-Mail: johanna.leissner[at]zv.fraunhofer.de
 

Deutsche Phosphor Plattform – DPP

Dr. Daniel Frank (Geschäftsführer)
Telefon: 069 34876068
E-Mail: info[at]deutsche-phosphor-plattform.de
 

Chemie Cluster Bayern GmbH

Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann und Dr. Günter von Au (Sprecher)
Webseite: www.chemiecluster-bayern.de

 

Cluster Mechatronik & Automation

Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart und Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke (Sprecher)
E-Mail: gunther.reinhart[at]cluster-ma.de und franke[at]faps.uni-erlangen.de
Webseite: www.cluster-ma.de

 

Nanoinitiative Bayern GmbH – Cluster Nanotechnologie

Prof. Dr. Alfred Forchel
E-Mail: info[at]nanoinitiative-bayern.de
Webseite: www.nanoinitiative-bayern.de

 

Cluster der Allianz Bayern Innovativ – Cluster Neue Werkstoffe

Prof. Dr. Rudolf Stauber und Prof. Dr. Robert F. Singer
E-Mail: cluster-neuewerkstoffe[at]bayern-innovativ.de
Webseite: www.cluster-neuewerkstoffe.de