Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Fraunhofer ISC auf der Photonics West 2017!

Besuchen Sie uns vom 31. Januar bis 2. Februar auf dem German Pavilion (4629-24) der Photonics West in San Francisco. Wir zeigen Auskoppelschichten für Lichtmanagement, Streuschichten, diffraktive optische Elemente (DOE) für die Bildgebungstechnik sowie neue Technologien für die schnelle und zuverlässige Herstellung von Freiform-Mikrostrukturen mittels Zweiphotonen-Polymerisation (2PP).

Nanotechnologie für die Umwelt

Organische Solarzellen umweltverträglicher produzieren, Energiespeicher mit höherer Leistung bauen: Würzburger Forschungsinstitute haben im bayerischen Projektverbund UMWELTnanoTECH für Fortschritte gesorgt. Hier sind ihre Ergebnisse.

mehr Info

Fraunhofer-Projektgruppe IWKS erhält den Umweltpreis 2016 der Bayerischen Landesstiftung

mehr Info

Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik

In einem gemeinsamen Projekt haben das Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL aus Bayreuth und die Paul Rauschert Steinbach GmbH neuartige Brennhilfsmittel entwickelt.

mehr Info

Flexibler Schutz für »aktive« Gebäudekomponenten und Fassaden

Der Trend in Architektur und Gebäudewirtschaft geht zu »aktiven« Gebäuden, die sich mithilfe integrierter flexibler Elektronik verändernden Umweltbedingungen anpassen, komfortable Funktionen und Nutzkonzepte bieten und energetisch effizient sind.

mehr Info

Unsere Arbeitsgebiete

 

Materialien

  • Batteriematerialien
  • Glas, Keramik
  • Hybridpolymere und ORMOCER®
  • Smart Materials
  • Sol-Gel-Werkstoffe
 

Verfahren

  • Beschichtungsverfahren
  • Generative Fertigung
  • Lackherstellung
  • Partikeltechnologie
  • Upscaling und Pilotherstellung
 

Anwendungen

  • Automotive
  • Bau und Architektur
  • Energie
  • Oberflächen und Folien
  • Ressourcen und Recycling
 

Analytik

  • Batterie- und Zelltests
  • Oberflächen- und Schichtanalytik
  • Schadensanalytik
  • Umweltanalytik
  • Werkstoffanalytik

Aktuelles

Presseinformationen

16.1.2017

Vom Phosphorrezyklat zum intelligenten langzeitverfügbaren Düngemittel – Projektstart

Phosphatdünger aus Klärschlammasche herzustellen ist Ziel des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Forschungsprojektes PRiL. Dabei wird auf der Basis des biochemischen P-bac-Verfahrens rückgewonnene Phosphat zu einem marktfähigen Düngemittel weiterentwickelt. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf der Wiederverwertbarkeit der im Verfahren entstehenden Reststoffe.

Read more

19.12.2016

Nanotechnologie für die Umwelt

Organische Solarzellen umweltverträglicher produzieren, Energiespeicher mit höherer Leistung bauen: Würzburger Forschungsinstitute haben im bayerischen Projektverbund UMWELTnanoTECH für Fortschritte gesorgt. Hier sind ihre Ergebnisse.

Read more

13.12.2016

Effiziente Rückgewinnung von Tantal aus Elektroaltgeräten – Forschungsprojekt gestartet

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird ein Konsortium aus Wissenschaft und Industrie unter der Koordination des Fraunhofer-Anwendungszentrums »Ressourceneffizienz« innovative Verfahren entwickeln, um wertvolles Tantal aus Elektroaltgeräten zurückzugewinnen. Ziel des Verbundprojektes »IRETA« ist die Entwicklung eines Recyclingweges, über den Tantal sowohl ökonomisch sinnvoll als auch ökologisch verträglich zurückgewonnen wird. Die Ergebnisse sollen in einer Pilotanlage umgesetzt werden.

Read more

7.12.2016

Fraunhofer-Projektgruppe IWKS erhält den Umweltpreis 2016 der Bayerischen Landesstiftung

Am 6. Dezember verlieh Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, in einem feierlichen Festakt die Kultur-, Sozial- und Umweltpreise 2016. Der Umweltpreis ging zu gleichen Teilen an die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, die Trägergemeinschaft Bernrieder Vorsprung und Die Umweltakademie e.V. Der von der Bayerischen Landesstiftung vergebene und pro Institution mit 10.000 € dotierte Preis würdigt praktische und wissenschaftliche Leistungen, die in besonderem Maße zur Erhaltung und Verbesserung der Umwelt beitragen. Mit dem Partner ImpulsTec GmbH entwickelte die Fraunhofer-Projektgruppe IKWS ein chemikalienfreies und energieeffizientes Wertstoffabtrennverfahren für ein hocheffizientes und umweltfreundliches Solarzellenrecycling, das auch in anderen Bereichen, beispielsweise für Batterien, Elektronikprodukte oder Faserverbundmaterialien einsetzbar ist.

Read more

18.1.2017

nanotech 2017

Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Fraunhofer ISC vom 15. bis 17. Februar auf dem German Pavilion der nanotech in Tokyo. Gezeigt werden unter anderem funktionelle Beschichtungen für feste und flexible Substrate, Hybridmaterialien für Mikroelektronik, funktionalisierte Nanopartikel und deren Nanoanalytik sowie spezifische Drucktechnologien (R2R, TPA). Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand 5R-18.

Read more

18.1.2017

Photonics West 2017

Das Fraunhofer ISC präsentiert sich vom 31. Januar bis 2. Februar auf dem German Pavilion der Photonics West in San Francisco. Gezeigt werden unter anderem Auskoppelschichten für Lichtmanagement beispielsweise in Displays, Streuschichten für LED und OLEDs sowie diffraktive optische Elemente (DOE) für die Bildgebungstechnik.

Read more

17.1.2017

OptecNet Jahrestagung

Das Fraunhofer ISC präsentiert sich auf der begleitenden Ausstellung im Rahmen der OptecNet Jahrestagung am 22./23. März 2017 in Mainz (Kurfürstliches Schloss).

Read more

17.1.2017

13. Battery Experts Forum

Vom 14. bis 16. März findet in der Stadthalle Aschaffenburg das 13. Battery Experts Forum, organisiert durch die Batteryuniversity, statt. Führende internationale Experten, Entwickler und Forscher berichten über die Top-Themen der Batterie- und Ladetechnologie. Am 15. März um 14.00 Uhr referiert Dr. Henning Lorrmann vom Fraunhofer ISC zum Thema »Lithium-plating prediction in Li-ion batteries«.

Read more