Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Spatenstich für neues Forschungsgebäude in Alzenau

Am 24. Mai 2017 ist das Startsignal für den Neubau der Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS in Alzenau gegeben worden.

mehr Info

ECO COM'BAT - Nachhaltige Energiespeicherung mit leistungsstarken Hochvoltbatterien

Ziel des EU-Projekts ist die Herstellung einer innovativen Hochvoltbatterie, die die Reichweite von Elektrofahrzeugen erhöht, ein schnelles Laden von Geräten erlaubt und dabei stabiler, leichter und langlebiger sein soll.

mehr Info

Fraunhofer-Leitprojekt Go Beyond 4.0

Sechs Fraunhofer-Institute, darunter das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC werden anhand dreier marktrelevanter Anwendungsbereiche in den Fertigungsdomänen Automobilbau, Luftfahrt und LED-Beleuchtungstechnik neue Strategien und Prozessinnovationen entwickeln.

mehr Info

Neue Wege der Kunststoffuntersuchung und -veredelung

Aktuell entwickelt das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC ein umweltfreundliches und vereinfachtes Veredelungsverfahren für Kunststoffbauteile ohne den Einsatz von Palladium und Chrom(VI).

mehr Info

Fraunhofer-Projektgruppe IWKS erhält den Umweltpreis 2016 der Bayerischen Landesstiftung

mehr Info

Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik

In einem gemeinsamen Projekt haben das Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL aus Bayreuth und die Paul Rauschert Steinbach GmbH neuartige Brennhilfsmittel entwickelt.

mehr Info

Unsere Arbeitsgebiete

 

Materialien

  • Batteriematerialien
  • Glas, Keramik
  • Hybridpolymere und ORMOCER®
  • Smart Materials
  • Sol-Gel-Werkstoffe
 

Verfahren

  • Beschichtungsverfahren
  • Generative Fertigung
  • Lackherstellung
  • Partikeltechnologie
  • Upscaling und Pilotherstellung
 

Anwendungen

  • Automotive
  • Bau und Architektur
  • Energie
  • Oberflächen und Folien
  • Ressourcen und Recycling
 

Analytik

  • Batterie- und Zelltests
  • Oberflächen- und Schichtanalytik
  • Schadensanalytik
  • Umweltanalytik
  • Werkstoffanalytik

Aktuelles

Presseinformationen

24.5.2017

Spatenstich für neues Fraunhofer-Forschungsgebäude in Alzenau

Alzenau, 24.5.2017, das Startsignal für den Fraunhofer-Neubau in der Brentanostraße 2a im Industriegebiet Nord von Alzenau ist gegeben. Mit dem Spatenstich von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, dem Ersten Bürgermeister Dr. Alexander Legler und Dr. Hans-Otto Feldhütter für den Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft können die Bauarbeiten zur Erweiterung des Standorts der Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS in Alzenau beginnen.

Read more

5.4.2017

Feierliche Eröffnung der Ausstellung „Weniger ist mehr“ in der Stadtbibliothek Alzenau

Welche Materialien stecken in Handys und Leichtbauteilen? Warum sind Elektronikbauteile schwierig zu recyceln? Wozu braucht man Seltene Erden – und warum sind diese selten? Oft braucht es ein besonderes Bewusstsein für die wertvollen Elemente, die in vielen heute alltäglichen Geräten verbaut sind.

Read more

20.3.2017

Molekulare motorbetriebene Bio-Computer

Startschuss für 6,1 Millionen Euro EU-Horizon 2020 Forschungsprojekt zur Entwicklung eines neuen Computer-Typen auf Basis von Biomolekülen

Read more

15.3.2017

Vollautomatisierte Herstellung von CAD/CAM-Blöcken für kostengünstigen, hochwertigen Zahnersatz

In einer alternden Gesellschaft gewinnt eine gute und bezahlbare Gesundheitsversorgung immer mehr an Bedeutung. Dazu gehört auch ein möglichst langlebiger Zahnersatz, der für alle bezahlbar ist. Das Fraunhofer ISC hat nun ein automatisiertes kontinuierliches Verfahren für die Fertigung von qualitativ hochwertigen Kompositblöcken entwickelt, aus denen später finale Zahnkronen schon während der Behandlung des Patienten direkt in der Arztpraxis geformt werden können.

Read more

23.5.2017

Forum TechTransfer

Besuchen Sie die Fraunhofer Vortragsveranstaltung am 26.4.17 im Rahmen des Forum TechTransfer auf der Hannover Messe in Halle 2, Stand C02!

Read more

23.5.2017

Unternehmerfrühstück Ressourceneffizienz REZregio

Der Umgang und Gebrauch von Ressourcen spielt eine immer kritischere Rolle. Trotz gestiegener öffentlicher Aufmerksamkeit für das Thema bleiben praktische Lösungen oft verborgen. Naheliegend erscheinen Ausschussvermeidung, Materialsubstitution, bis hin zu kreisgeführten Material- und Produktströmen, wobei solche Maßnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen oft größere Hürden darstellen. Für produzierende Unternehmen veranstaltet die Fraunhofer-Projektgruppe IWKS als Regionalpartner REZregio Untermain ein Unternehmerfrühstück in Alzenau, das zum Ziel hat, die Praktikabilität solcher Maßnahmen aufzuzeigen.

Read more

17.5.2017

The great transition – the importance of critical metals for green energy technologies

Well-known experts from academia and industry will give key-note lectures addressing the substitutionability of critical metals in the different classes of functional materials. The aim is to develop new materials and efficient energy technologies with a reduced supply risk and enhanced environmental sustainability.

Read more

17.5.2017

Spatenstich für das neue Forschungsgebäude der Fraunhofer-Projektgruppe IWKS in Hanau

Am Standort Hanau wird für die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS ein neues, modernes Forschungsgebäude mit hochwertigen Labor- und Technikumsräumen, Werkstätten sowie zusätzlichen Büroräumen auf rund 2.600 Quadratmetern errichtet. Der offizielle Spatenstich für das neue Gebäude erfolgt am 14. Juni 2017.

Read more