Batteriematerialien

Das Fraunhofer-FuE-Zentrum für Elektromobilität Bayern bietet Material-und Komponentenentwicklung für heutige und zukünftige Batterie- und Speichersysteme an. Der besondere Fokus liegt auf Lithium-Ionen(Li-ion)-Batterien – sowohl Polymer- als auch Festkörpersysteme –, Blei-Säure(LAB)-Batterien sowie Hochenergiebatterien.
 

Aktuelle Schwerpunkte

Ziel der aktuellen Materialentwicklungen ist eine Verbesserung der Batteriesysteme in Hinblick auf Energiedichte, Lebensdauer, Betriebssicherheit, Zyklusstabilität und Kosten:

  • Innovative Dünnschicht-Elektrolyte aus Glaskeramiken für mehr Flexibilität und größere Betriebssicherheit
  • Neuartige, multifunktionale Hybridpolymere mit größerer thermischer und chemischer Stabilität sowie hoher Ionenleitfähigkeit dienen gleichzeitig als Bulk-Elektrolyte, Binder und Separator
  • Hochenergiebatterien mit mehr Energiedichte bei großer Stabilität
  • Modifizierte Elektroden (Dünnschicht- oder Core-Shell-Schicht) mit höherem Schutz und Zyklusstabilität
  • Verbessertes Oberflächendesign für höhere Energiedichte und längere Lebensdauer
  • Speziell entwickelte Kohlenstoffadditive für bessere Zyklusstabilität und Ladeakzeptanz

     

Unsere Kompetenzen

  • Materialentwicklung und Optimierung – Aktivmaterialien, Elektrolyte, Separatoren, Additive
  • Langjährige Erfahrung und modernes, umfangreiches Equipment zur idealen Abstimmung von Materialien, Komponenten und Design für optimierte Batterieleistung
  • Vielfältige nasschemische Beschichtungstechnologien, angefangen bei Prototypen, Kleinserien bis hin zum Pilotmaßstab
  • Schichtdicken von 100 nm bis 1 mm: Sprüh- und Tauchbeschichtung, Schlitzdüsenbeschichtung, Foliengießen, großflächige sowie kontinuierliche Rolle-zu-Rolle-Beschichtung, Rakeln
  • Prozesslabor zur Zellfertigung: Pulver- oder Flüssigmaterial, Knopfzellen (CR2032) bis Pouchzellen (10 A, 140x230 mm²), hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit


Service für Kunden

Unsere Angebote werden speziell auf die Bedürfnisse und Ziele unserer Kunden abgestimmt:

  • Entwicklung von Ausgangsmaterialien und Komponenten wie innovative Elektrolyte, Elektroden, Additive, Separatoren, Salze und Binder für eine bessere Batterieleistung
  • Weiterentwicklung und Optimierung bestehender Batteriesysteme
  • Modifikation von Oberflächen durch Funktionsschichten
  • Verbesserung des Zelldesigns (Oberflächen und Grenzflächen)
  • Screening, Tests, Analysen und Materialcharakterisierung von kundenspezifischen Materialien, Komponten und Zellsystemen
  • Zellherstellung nach Kundenwunsch für Prototypen und Kleinserien



Mehr Informationen

Erfahren Sie mehr über das Fraunhofer-FuE-Zentrum für Elektromobilität Bayern und seine Arbeit.

 

Fachinformationen

Lesen Sie mehr in unseren Flyern: